Beiträge

Angelobung von 250 Jungsoldaten

Am Freitag, 21. Juni 2013 zeigte sich Podersdorf am See von seiner besten Seite. Bei herrlichsten Wetterbedingungen und toller Location fand die Angelobung von 250 Rekruten statt. Begonnen wurde um 17 Uhr beim Kriegerdenkmal, wo ein Totengedenken mit Kranzniederlegung stattfand. Im Anschluss erfolgte pünktlich um 18 Uhr das Ankündigungssignal und darauffolgender Bundeshymne und das Abschreiten der Front durch Landtagspräsident Gerhard Steier. Bürgermeister RegRat Andreas Steiner konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen und freute sich ganz besonders über die Anwesenheit vieler PodersdorferInnen und Angehörigen der Jungsoldaten. Nach den Ansprachen des Kommandanten der Heerestruppenschule und des politisch Höchstanwesenden, Militärkommandant Brigadier Johann Luif, kam der absolute Höhepunkt des Tages: 250 Jungsoldaten sprachen ihr Treuegelöbnis:

Ich gelobe, mein Vaterland, die Republik Österreich,
und sein Volk zu schützen und mit der Waffe zu Verteidigen;
ich gelobe, den Gesetzen und den gesetzmäßigen Behörden
Treue und Gehorsam zu leisten, alle Befehle meiner Vorgesetzten
pünktlich und genau zu befolgen und mit allen meinen Kräften
der Republik Österreich und dem österreichischen Volk zu dienen.

Mit der Landeshymne und dem Abrücken der Rekruten der Kasernen Bruckneudorf und Eisenstadt wurde der feierliche Akt geschlossen.

Sehr beeindruckend war ebenso die Aufführung des "Großen Österreichischen Zapfenstreiches" hinter der Pfarrkirche. Erfreulicherweise waren auch dort viele PodersdorferInnen Zeugen einer fesselnden Aufführung der Militärmusikkapelle Burgenland. Es sei zu bemerken, dass nicht nur die Soldaten des Bundesheeres sondern auch unsere Podersdorfer Feuerwehr als Fackelträger in ihren Uniformen sehr gute Figur abgab. Weitere Fotos unter Galerie - 2013 - Angelobung von 250 Jungsoldaten